• Ulughbek Samarkand Usbekistan Rundreise

Reisen nach Usbekistan für Ihre Gruppe

Dies könnte das Programm für Ihre Volkshochschule, Ihren Verband oder Verein, Ihren Chor, Kirchengemeinde oder Freiwillige Feuerwehr sein. Dieses Programm dient nur als Anregung. Wir können es Ihren Wünschen gerne anpassen und z.B. Fachbesichtigungen, Begegnungen mit Fach- oder Berufskollegen, Künstlern, Moschee- oder Kirchengemeinden usw. einplanen.

Tag 1
Anreise

Flug von Frankfurt nach Taschkent. Dort Ankunft am späten Abend, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Transfer zum Hotel, kleine Mahlzeit im Hotel und Übernachtung.

Tag 2
Taschkent
Eine Stadtrundfahrt verschafft Ihnen einen orientierenden Überblick über die usbekische Hauptstadt. Auch wenn Sie an herausragenden Sehenswürdigkeiten nicht so reich ist, ist es doch eine recht angenehme, sehr grüne Stadt. Doch lernen Sie erstmals den Bautyp der zentralasiatischen Medrese (Koranschule) kennen und sehen die älteste existierende Koran-Handschrift der Welt. Mit der reichen Archäologie und Geschichte des Landes machen Sie sich im Historischen Museum vertraut, u.a. auch mit den farbefrohen Fresken aus vorislamischer Zeit (Foto).

Durch den großen, lebendigen Basar, bummeln Sie am Nachmittag. Hier werden Sie garantiert viele Waren entdecken, die Sie noch nie im Leben zuvor gesehen haben. Nach Möglichkeit sehen Sie sich noch das herrliche Stadttheater an. Abendessen und Übernachtung in Taschkent

Tag 3
Taschkent – Samarkand
Durch eine grüne, von Landwirtschaft geprägte Landschaft, fahren Sie per Schnellzug nach Süden, überqueren einen der beiden großen Flüsse des Landes, den Syr Derja, und erreichen Samarkand. Am Nachmittag erste Erkundung der Stadt. Abendessen und Übernachtung in Samarkand.
Tag 4
Samarkand
Der Registan: Mit diesem Ensemble mit drei reich geschmückten Medresen mit ihren blauen Fassaden aus Mosaik und Majolika kann sich sicher kein anderer Platz der Welt messen. Sie besichtigen alle drei Koranschulen unter sachkundiger Leitung. Mittagessen in einem Restaurant. Ulugbek wurde als Herrscher nicht wie sein Großvater Timur Lenk wegen großer Kriege berühmt, sondern wegen seiner Förderung der Künste und Wissenschaften. Archäologen haben sein astronomisches Observatorium ausgegraben. Sie besichtigen es heute Nachmittag.

Unweit davon liegt die Bibi Hanoum Medrese, dies Sie als nächstes sehen. Sie bummeln dann über den großen, bunten Basar, der sich direkt an die Medrese anschließt. Abendessen in einem Privathaus und Übernachtung in Samarkand. Sofern möglich, besuchen Sie noch das Atelier der Modeschöpferin Valentina Romanenko, die modernes Design und zentralasiatische Tradition und Materialien miteinander in Einklang bringt. Abendessen in einem Privathaus und Übernachtung Samarkand.
mehr 

Tag 5
Samarkand
Eine der großartigsten Sehenswürdigkeiten Samarkands liegt in Sicht- und Fußweite Ihres vorgesehenen Hotels: Das Mausoleum Gur Emir. Unvergleichlich ist seine Rippenkuppel, die Sie von außen wie von innen betrachten können. Eine große Nekropole mit zahlreichen wunderschönen Grabmälern liegt auf der anderen Seite der Stadt, das sog. Schahizinda. Hier beschließen Sie Ihr Programm in Samarkand. Mittagessen in Samarkand.

Etwas außerhalb der Stadt liegt das Grabmal eines der berühmtesten islamischen Gelehrten, Al-Bukhari. Er ist für gläubige Moslems von großer Bedeutung, ist es doch sein Verdienst, überlieferte Aussprüche und vorbildliche Handlungen des Propheten Mohammed gesammelt, auf ihre Authentizität geprüft und festgehalten zu haben. Ihnen werden hier viele Wallfahrer begegnen. Ein Repräsentant des hiesigen islamischen Instituts gibt Ihnen Auskunft über das wiedererwachende religiöse Interesse im Land nach Jahrzehnten der Sowjetherrschaft. Abendessen und Übernachtung in Samarkand. Falls gewünscht Ton- und Lichtschau am Registan.

Tag 6
Samarkand – Buchara
Liebliche Landschaften liegen auf Ihrem heutigen Weg. In der Region wird viel Landwirtschaft betrieben, u.a. Baumwollanbau. Sie halten bei einem kleinen Bauernhof und dürfen sich diesen anschauen. Im Hintergrund erhebt sich die gewaltige Kulisse des schneebedeckten Pamir-Gebirges. In Shakhrisabz besuchen Sie die Kok Gumbaz Moschee und die ebenso kunstvollen Grabmäler, die sich diesem Komplex anschließen. Mittagessen in einem Restaurant. Die riesigen Ruinen des Ok Saray, des „weißen Palastes“ aus dem 14.Jahrhundert dominieren die Stadtmitte. Sie begehen die Anlage und kommen auch am Standbild des Auftraggebers vorbei, Timur Lenk, der bei uns auch Tamerlan bekannt ist. Weiterfahrt nach Buchara, Abendessen und Übernachtung.
Tag 7
Buchara
Buchara ist eine aufregende Stadt. Sie besichtigen mehrere Medresen – jede davon wäre eine eigene Reise wert – u.a. Kalon, Mir e-Arab, Ulugbek, Nodir Divon, das alte Portal Tschor Menor, die Zitadelle und das Mausoleum der Samaniden. Mittagessen in einem alten Hamam (ehem. türk. Bad). Dann tauchen Sie in die Basare ein. Usbekistan hat einen unglaublichen Reichtum an Volkskunst. Die sog. Buchara-Teppiche, Keramiken oder kunstvoll handgeschmiedete Messer und Scheren geben schöne Souvenirs ab. Zum krönenden Abschluss besuchen Sie das renovierte Palais eines reichen Kaufmanns aus dem 19. Jahrhundert in traditionell usbekischem Stil. Abendessen mit Folkloreshow im Innenhof der Nodir Divon-Medrese. Übernachtung in Buchara.
Tag 8
Buchara
Das Grab von Bahauddin Naqshband ist eines der wichtigsten Wallfahrtsziele Zentralasiens. Naqshaband war der Begründer des nach ihm benannten Derwischordens. Sie besuchen das Mausoleum und den dazugehörenden Baukomplex außerhalb Bucharas. Zurück in Buchara besichtigen Sie das renovierte Palais des Kaufmanns und Politikers Fayzulla Khodjaev aus dem 19. Jahrhundert in traditionell usbekischem Stil. Es bleibt noch Zeit für einen Bummel in der Altstadt auf eigene Faust. Übernachtung in Buchara.
Tag 9
Buchara – Oase Chiwa

Die Wüste Kizilkum („Roter Sand“) durchqueren Sie heute, wahlweise per Bahn oder Bus/Van. Kurz nach Buchara sehen Sie die Gasförderanlagen der Stadt Gazli. Und mit etwas Glück treffen Sie z.B. unterwegs Zelte turkmenischer Nomaden an. An einer Stelle halten Sie an zum Fossiliensuchen. Mittagessen vom Wüstengrill. Ankunft in Chiwa, Abendessen und Übernachtung.

Tag 10
Lehmfestungen in der Steppe
Ausflug nach Kizilkale, Ayaz Kale und Toprak Kale mit dem Palast und Tempelbezirk aus der Kuschan-Zeit. Die wehrhaften Lehmbauten ragen eindrucksvoll über der Steppenlandschaft. Mittagessen in einer Jurte, der traditionellen Behausung der Nomaden Zentralasiens. Rückkehr nach Chiwa, Abendessen und Übernachtung.
Tag 11
Oase Chiwa

Ein orientalischer Traum ist die Oase Chiwa. Bis ins 19.Jahrhundert war Chiwa noch ein Feudalstaat und gegen äußere Einflüsse abgeschottet. Die Altstadt ist so auch von einer gewaltigen, viereckigen Festungsmauer eingerahmt. „Intra muros“ reiht sich Medrese an Medrese (=Koranschule), Palast an Palast und Moschee an Moschee – auf Grund der jahrhundertelangen Isoliertheit Chiwas hat sich der Ort seine Authentizität bewahrt. Besonders stechen die hohen Minarette heraus, die ebenso mit blauer und türkiser Keramik gefließt sind. Sie werden fachkundig einen ganzen Tag durch die Stadt geführt und besuchen zahlreiche Monumente. Mittagessen in Chiwa. Nach Möglichkeit werden Sie auch das Haus bzw. den Innenhof einer einheimischen Familie sehen und dort Tee trinken. Am Abend Fahrt zum Flughafen Urgentsch und Flug nach Taschkent. Dort Abendessen und Übernachtung.

Tag 12
Tienshan – das Himmelsgebirge

„Himmelsgebirge“ heißen die schneebedeckten Gipfel, die an den Gernzen zu Kirgisien und Kasachstan über 4000m aufragen. Hierher führt Ihr Tagesausflug. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die idyllische Landschaft. Außerdem gibt es eine Felswand mit prähistorischen Felszeichnungen zu sehen.
Abendessen und Übernachtung in Taschkent.

Tag 13
Heimflug

Kurzer Transfer zum Flughafen Taschkent und Heimflug.

Preise

Wir erstellen gerne ein Preisangebot für Ihre Gruppe. Bitte fragen Sie an!

Einreisedokumente

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mind. 6 Monate über das geplante Reiseende hinaus gültig ist. EU-Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen seit 15. Januar 2019 grundsätzlich kein Visum mehr.

Sollten Sie eine anderen als eine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, geben Sie uns bitte bei der Reiseanmeldung Bescheid. Wir bringen wir gerne in Erfahrung, welche Bestimmungen für Sie gelten.

Flüge

in der Regel mit Uzbekistan Airways, ggf. auch mit Aeroflot oder Turkish Airlines

Bedingungen

Die genauen Bedingungen hängen von der Wahl der Fluggesellschaft, dem Termin, der Gruppengröße usw. ab. Wir teilen Sie Ihnen zusammen mit unserem Angebot mit.

 

Sie möchten ein Angebot zu diesem Reiseziel? Ein Klick genügt!

Buchungsanfrage starten

 

oder rufen Sie uns an: 069-94948955, aus dem Ausland +49-69-94948955

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen